MENU

Oh es riecht gut, oh es riecht fein…

Herzförmiges-Schokoladengebäck-Herzförmiges Schokoladengebäck

Zutaten (Für 55 Stück)

150 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
100 g Walnusskerne
5 Eier
200 g brauner Zucker
150 g Erdnussbutter
150 g saure Sahne
250 g Mehl
4 EL Kakaopulver
Puderzucker, zum Bestäuben

 

 

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Die Kuvertüre mit einem Messer grob hacken. Die Butter mit der Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen und anschließend wieder leicht abkühlen lassen. Die Nüsse grob hacken.
3. Die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel weiß-cremig rühren. Die Schokoladenbutter und die Erdnussbutter zugeben und unterrühren. Anschließend die saure Sahne unterziehen.
4. Das Mehl mit den Nüssen und dem Kakao vermischen und unter die Schokoladenmasse rühren.
5. Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Im Ofen 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
6. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.
7. Daraus mit einem kleinen Ausstecher (4-5 cm) Herzen ausstechen und nach Belieben mit Puderzucker bestauben.


 

Macaron-mit-Eiskristallen

Macarons mit Eiskristallen

Die Macarons mit Eiskristallen schmecken einfach himmlisch und machen auch als Advents-Geschenk für die beste Freundin ordentlich etwas her!

Zutaten (Für 12 Personen)

100 g geschälte Mandeln (für die Macarons)
120 g Puderzucker (für die Macarons)
2 Eiweiß (für die Macarons)
1 TL Zitronensaft (für die Macarons)
2 EL Zucker (für die Macarons)
Lebensmittelfarbe, gelb, braun, lila, rosa (für die Macarons)
150 g weiße Kuvertüre (zum Füllen)
3 EL Sahne (zum Füllen)
30 g Butter (zum Füllen)
Lebensmittelfarbe, rot und braun (zum Füllen)
100 g Puderzucker (für die Deko)
15 g Eiweiß (für die Deko)
einige Tropfen Zitronensaft (für die Deko)

 

 

 

 

 

 

Zubereitung

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Mandeln im Mixer mit dem Puderzucker sehr fein mahlen und anschließend durch ein feines Sieb geben. Gröbere Rückstände im Sieb erneut vermahlen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen.
2. Den Zucker zugeben und weiterschlagen, bis eine schnittfeste, glänzende Masse entstanden ist. Dann die Mandelmischung unterziehen, die Masse aufteilen und mit der Lebensmittelfarbe nach Belieben bunt färben.
3. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Auf das Backblech mit Abstand gleichmäßige Baisertupfen (ca. 2 cm Durchmesser) aufspritzen. Etwa 1 Stunde antrocknen lassen.
4. Den Ofen auf 140°C Umluft vorheizen.Die Macarons im Ofen 10-15 Minuten backen. Vorsichtig mit dem Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.
5. Für die Cremefüllung die Kuvertüre in Stücke hacken und über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Sahne und die Butter in kleinen Stücken mit dem Schneebesen unterrühren. Abkühlen lassen und cremig rühren.
6. Ebenfalls mit Lebensmitelfarben nach Belieben einfärben. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die Unterseite der Hälfte der Makronen spritzen. Mit einem zweiten Plätzchen zusammensetzen und leicht andrücken.
7. Zum Verzieren den Puderzucker mit dem Eiweiß verrühren. So viel Zitronensaft einrühren, dass eine dickflüssige Glasur entsteht. Die Glasur in ein Spritztütchen füllen und Eiskristalle auf die Macarons spritzen. Gut trocknen lassen.


 

Mini-Gugelhupf-mit-Eierlikör-Glasur

Mini-Gugelhupf mit Eierlikör-Glasur

So klein und schon sooo lecker: Der Mini-Gugelhupf mit Eierlikör-Glasur ist die perfekte Nascherei für die Vorweihnachtszeit und auch eine tolle Idee fürs Party-Buffet!

Zutaten (Für 12 Personen)

Butter und Mehl, für die Form
125 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
1 Vanilleschote, Mark
125 g Mehl
1/2 TL Backpulver
40 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Zartbitterschokolade
150 g Puderzucker
Puderzucker, zum Bestäuben
2 EL Eierlikör

 

 

 

 

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Mulden eines Mini-Gugelhupfbackblechs fetten und mit Mehl aussstauben.
2. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterschlagen, bis sich eine homogene Schaummasse ergibt. Salz und Vanillemark unterrühren.
3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben, die Mandeln und Schokolade zugeben und alles untermengen.
4. Die Masse in einen Gefrierbeutel geben, an einer Beutelecke eine kleine Spitze abschneiden und den Teig in die Formen spritzen (sie sollen zu je etwa 2/3 gefüllt sein). Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
5. Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
6. Den Puderzucker mit dem Eierlikör und Wasser nach Bedarf zu einem dickflüssigen Guss verrühren und die Mini-Gugelhupfe damit glasieren. Trocknen lassen und nach Belieben einige zusätzlich mit Puderzucker bestäuben.


 

cranberry-shortbread

Cranberry-Shortbread-Sterne

Knackiges Shortbread trifft auf fein-säuerliche Cranberrys: Diese Advents-Köstlichkeit sollten Sie unbedingt probieren!

Zutaten (Für 12 Personen)

250 g Butter
125 g Zucker
250 g Mehl
1 Flasche Vanille-Aroma
125 g Reismehl
100 g getrocknete Cranberrys
4 Esslöffel Sahne
1 Eigelb
Zucker (zum Bestreuen)
Mehl (für die Arbeitsfläche)

 

 

 

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
2. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.
3. Gesiebtes Mehl und Reismehl (gibt’s im Asialaden) dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
4. Zum Schluss die Cranberrys sehr klein hacken, unterkneten und den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
5. Auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 6 bis 8 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen.
6. Sahne und Eigelb verquirlen, die Plätzchen damit bestreichen und mit etwas Zucker bestreuen.
7. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen 10 bis 15 Minuten lichtgelb backen.
8. Aus dem Ofen und vorsichtig vom Blech nehmen und auskühlen lassen.


 

Alle Rezepte und Bilder von: www.for-me-online.de